Hygienekonzept

des Testzentrums Rhein-Erft

Räumlichkeiten und Infrastruktur:

  • Das Testzentrum wird auf den Flächen des „Tanzraums“ sowie dem Restaurant des Bowlingscenters 10Pin aufgebaut. Entsprechend stehen ausreichend Parkplätze zu Verfügung bzw. ist die Anbindung durch die Buslinie 711 bis zur Haltestelle „De Bütt“

 

  • Das Testzentrum ist barrierefrei mit einem Aufzug

 

  • Im Tanzraum, der ausgelegt ist für Veranstaltungen mit bis zu 200 Personen, entstehen der Empfangsbereich sowie die Wartezone 1 für die Personen im Vorfeld der Testung. Unter Beachtung der Hygieneregeln (Lüften, Abstand) können hier mit einem Mindestabstand von 1,5-2 Metern zwischen 60 und 70 Menschen

 

  • Am Empfang wird der Personalausweis kopiert (spart Zeit); die Testperson erhält ein Klemmbrett mit seinen Unterlagen, eine Nummer und begibt sich in die Wartezone 1

 

 

  • Gelüftet wird über die Fensterfront sowie eine Lüftungsanlage

 

  • Der eigentliche Testbereich liegt im angrenzenden Raum (der eigentlich Sportsbar) und ist durch eine Glasfront abgetrennt vom Wartebereich. Der Sichtschutz ist gewährleistet, da die Testkabinen nicht einsehbar sind.

 

  • Es gibt zunächst 6 Testkabinen, die bei Bedarf erweitert werden können. Diese entsprechend Leichtbaukabinen mit einer Grundfläche von 1,5 x 2 Metern.

 

  • Jede Kabine ist mit einem Stuhl für den zu Testenden, einem Stehtisch als Materialablage sowie einem Abfallbehälter ausgestattet.

 

  • Die Testperson gibt das Klemmbrett ab, Test kommt dazu

 

  • Darüber hinaus befindet sich im Testraum eine große Arbeitsfläche, die genutzt wird, um die Tests 15 Minuten bis zum Testergebnis zu lagern. Ein Mitarbeit*in (losgelöst von den Testern) wird für die Zeitüberwachung sowie die Zertifikatsausstellung (Stempel und Unterschrift) hier anwesend sein.

 

  • Das Zertifikat wird zur Nachverfolgung kopiert und abgelegt.

 

  • Nach dem Test begibt sich der Getestete in die Wartezone 2 (Restaurantbereich des 10Pins)

 

  • Bei einem negativen Testergebnis wird dem Getesteten in Wartezone 2 das Zertifikat überreicht und er verlässt direkt über ein 2. Treppenhaus das Gebäude.

 

  • Personen, die den Aufzug benötigen, werden in die Wartezone 1 platziert und erhalten hier das Zertifikat.

 

  • Positiver Schnelltest: Der Getestete wird sofort aus der Wartezone über eine separate Treppe ins Bowlingcenter geleitet (siehe Lageplan); hier erhält er einen PCR-Abstrich, wird über die weiteren Maßnahmen aufgeklärt und verlässt das Gebäude über den Haupteingang des Bowlingcenters. Es gibt keinerlei Berührungspunkte mehr mit anderen Personen. Der Test wird ins Labor Wisplinghoff gebracht! Der Tester entsorgt die Schutzkleidung sofort nach der Testung und kleidet sich im Testbereich wieder neu ein!

 

  • Alle Bereiche sind entsprechend der Vorgaben ausgeschildert!

Personelle Ausstattung:

Als Klinikunternehmen sind uns alle Hygienemaßnahmen sowie die Schulung des Personals bekannt.

  • Die leitende Ärztin der salus kliniken Hürth, Inés Frege, sowie eine Pflegekraft werden alle neue Mitarbeiter*innen in den Hygienevorgaben (Schutzkleidung, Hygieneregeln etc.) unterweisen. Sie wird das sachgerechte Testen üben und anleiten.

Die Schulung findet einen Tag vor Öffnung vor Ort im Testzentrum statt.

 

Das Team wird aus festangestellten Mitarbeiter*innen sowie Mini-Jobbern bestehen.

Öffnungszeiten

Montag-Freitag: 7.15-20.00 Uhr

Samstag: 7.15-16.00 Uhr

ADRESSE

Sudetenstraße 69   50354 Hürth   Deutschland
Tel.: 0 22 33/80 81 66 66
E-Mail: testzentrum@salus-huerth.de